Willkommen in meinem Technik Paradies!

Bist du neu hier? Ich erzähl' dir von den neusten Trends

Zuerst einmal möchte ich dich herzlich auf meinem kleinen Blog willkommen heißen. Es freut mich sehr, dass du hier bist. Diese Seite ist mein persönlicher, kleiner Spielplatz. Hier fasse ich alle Themen zusammen die mir besonders wichtig sind. Also geht es wahrscheinlich primär um Technik :D.


Die neuste Technik - brandaktuell informiert

Als Technik Nerd bin ich immer bestens informiert. Auf meinem Blog findest du daher nur die neusten Infos zu aktuellen Trends und Produkten. Mein Hauptaugenmerk liegt dabei auf Unterhaltungselektronik. Tablet PCs, Fernseher und Audio Equipment interessieren mich besonders.

 



48 Minuten Gameplay von Cyberpunk 2077 veröffentlicht

August bedeutet Gamescom in Köln und allen RPG-Fans dürfen CD Project RED danken. Das polnische Entwicklerstudio das vor allem für die The Witcher-Reihe bekannt ist veröffentlichte gestern ein 48 Minuten langes Gameplay Video von Cyberpunk 2077. Das vielleicht meist erwartete Spiel der letzten Jahre soll 2019 erscheinen. Erst vor einigen Tagen kam die Meldung, dass das Spiel inzwischen vollständig spielbar ist. Das bedeutet, dass CD Project RED jetzt noch einige Monate Zeit hat um Fehler auszubügeln und das Gesamtpaket abzurunden. Ich persönlich halte The Witcher 3 für eines der besten Spiele überhaupt. Daher freue ich mich höllisch auf Cyberpunk 2077. Das Gameplay sieht sehr vielversprechend aus.


Bluetooth Tastaturen werden immer besser

Wer früher an kabellose Tastaturen gedacht hat meinte gleichzeitig Verzögerung, schlechtes Feedback und kurze Akkulaufzeit. Ein Test meiner Kollegen von techwatch.de zeigt, dass sich inzwischen viel getan hat. Bluetooth Tastaturen sind besser als je zuvor. In ihrem umfassenden Test verglichen sie fünf aktuelle Modelle um das beste Gerät zu finden. Den ausführlichen Test findet ihr auf: https://techwatch.de/testreihen/bluetooth-tastatur-test/. Viel Spaß beim Durchlesen!


NVIDIA stellt neue GeForce RTX Modelle vor

Vor mehr als zwei Jahren, genauer gesagt am 27. Mai 2016 wurde die GTX 1080 vorgestellt. Die 10er-Reihe ist daher bereits ordentlich angestaubt. Aufgrund der mangelnden Konkurrenz seitens AMD mussten sich die US-Amerikaner von NVIDIA nicht wirklich beeilen. Die neue 20er-Reihe nennt sich aufgrund ihrer Effizienz bei der Berechnung von Raytracing RTX statt GTX. Dank Raytracing sollten Spiele und Videoschnitt-Applikationen deutlich schneller und vor allem realistischer denn je möglich sein. An den Start schickt Team Green diesmal gleich drei Grafikkarten. Ungewöhnlich: RTX 2080 und das Top-Modell RTX 2080 Ti werden gleichzeitig vorgestellt. Zusätzlich dazu erscheint die RTX 2070, wie die anderen beiden Beschleuniger, am 20. September. Preislich schlägt NVIDIA ordentlich zu und verlangt für die 2080 Ti unglaubliche 1260 Euro. Das Vorgängermodell, die 1080 Ti, ist momentan für knapp 700€ erhältlich. Dass die GTX 2080 Ti den 80% Preisaufschlag mit der entsprechenden Leistung auffangen kann darf bezweifelt werden. Genauere Aussagen sind aber erst möglich, wenn die neue Karte veröffentlicht wurde und die ersten Benchmarks auftauchen.


Welcher Standard setzt sich durch? HDR für Fernseher wird immer beliebter

HDR, HDR10, HDR+, Dolby Vision - viele Bezeichnungen für das - im Grunde genommen - selbe Prinzip. High Dynamic Range ist der neuste Trend und Fernseher Hersteller als auch Käufer sind begeistert. Besonders realistische Farben sorgen für ein natürlicheres Bild. Ich erwarte, dass sich HDR+ in den nächsten Jahren durchsetzen wird. Obwohl Dolby Vision momentan das fortschrittlichste System ist führen die hohen Lizenzgebühren die Dolby verlangt dazu, dass sich die Technologie nur langsam verbreitet. HDR+ wird von Samsung vorangetrieben und ist offen. Es wäre daher nur logisch, dass die meisten Hersteller auf das kostenlose HDR+ setzen würden. Amazon und Netflix haben bereits ihre Unterstützung angekündigt. Mehr Informationen zum Thema HDR findet ihr in diesem ausführlichen Artikel: https://www.fernseherkaufen.com/hdr/. Ich werde mit der Anschaffung eines neuen Fernsehers noch etwas warten. Momentan gibt es zu viele Neuerungen die relativ schnell eingeführt werden. In ein paar Jahren gibt es dann die ausgereifte Technologie für kleines Geld.


Samsung investiert in künstliche Intelligenz

Das südkoreanische Unternehmen stand war erst kürzlich durch die schlechten Verkaufszahlen des Samsung Galaxy S9 in den Medien präsent. Jetzt macht Samsung mit einem Investment von 140 Milliarden Euro auf sich Aufmerksam. Mit dem Geld will das Unternehmen Bereiche wie AI (Artificial Intelligence) sowie das neue Mobilfunknetz 5G weiter erforschen.

US Soldaten deinstallieren GPS-Apps

Das Militär der Vereinigten Staaten von Amerika verbietet ihren Soldaten den Einsatz von GPS Apps. Damit dürfen die Berufssoldaten auch keine Fitnessarmbänder mehr verwenden. Grund dafür sind Sicherheitsrisiken. Erst letztes Jahr verteilte das Pentagon Fitbit Armbänder an übergewichtige Soldaten um deren Fitness zu verbessern.



Android 9 ist für Google Pixel Geräte verfügbar und nennt sich Pie

Seit gestern ist das neue Android Betriebssystem zum Download verfügbar. Android 9 hört auf den Namen Pie (zu deutsch: Kuchen) und bringt vor allem kleinere Verbesserungen des User Interfaces. Außerdem werden KI-Funktionen implementiert. Beispielsweise erkennen die Geräte jetzt wann und wo der Nutzer die Helligkeit seines Displays verringert oder erhöht - und passt die Einstellung dann selbstständig an. Android 9 ist wie gewöhnlich zuerst für die eigenen Smartphones von Google erhältlich. Pixel 1 und Pixel 2 haben das Update wie die älteren Modelle Nexus 5X und 6P bereits erhalten. Für letztere Geräte ist es das letzte Systemupdate. 


Smart Home Geräte werden immer beliebter

Eine neue Studie hat ergeben, dass immer mehr Neubauten auf Smart Home setzen. Für mich absolut nachvollziehbar. Wenn ich heute ein Haus bauen würde müssten zumindest die grundlegenden Smart Home Systeme verbaut werden. Alles andere macht heutzutage keinen Sinn mehr, man will ja auch zukunftsfähig bleiben.